Wege zum Unternehmen sind vielfältig.

Die Möglichkeit mehr zu Wissen und mehr mit seinen Händen zu tun gibt es in der Buckligen Welt. Jeder der ein Handwerk lernt kann die kostenlos Zusatz-Wissen erhalten um für die Zukunft gerüstet zu sein. Egal in welchem Lehrjahr. Die Kosten sind  gedeckt für Betrieb und Lehrling.

Wege zum Unternehmer sind vielfältig wie die Werke der Hände. Nützen wir sie!
Weiterführende Information >>

"Klimaschutz und Wirtschaft"

In der NMS Scheiblingkirchen diskutierten Univ.Prof. Dr. Lars Keller von der Universität Innsbruck und Schülerinnen und Schüler mit Vertretern der Wirtschaft das brennende Thema "Klimaschutz und Wirtschaft". Lars Keller leitet unter anderem Forschungsschwerpunkte wie Forschung mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen und Bildung für Nachhaltige Entwicklung.

CCCA Climate Change Centre Austria ist das Netzwerk der Klimaforschung in Österreich  https://ccca.ac.at

 

"Mei liabste Weis" kommt nach Kirchschlag ins Passionsspielhaus

Die Wirtschaftsplattform ist eine der Mitinitiatoren der beliebten ORF Sendung "Mei liabste Weis".
Generalprobe am 27. März 2020        Livesendung am 28. März 2020         Beginn 19 Uhr 30   Einlass 18 Uhr 45
Karten sind in der Raiffeisenbank (Link zur Bank >>) und Sparkasse Kirchschlag (Link zur Bank>>) sowie bei Öticket (Link zur online Verkaufsstelle>>) erhältlich

Mei Liabste Weis Plakat >>

Wir sind Bildung wächst

Schüler, Lehrer,  Eltern, Vertreter der Region und der Wirtschaft zeigten am 6. November in der LFS Warth Highlights aus 3 Jahren erfolgreicher Bildungsarbeit und wie „Bildung wächst“ erlebt wurde.

LUKE ANDREWS besuchte vorab die Schulen der Buckligen Welt und des Wechsellandes. Die Filmpräsentation zeigt, mit wieviel Freude und Begeisterung die Schüler bei diesem Lernprojekt dabei sind.

   

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung: Bessere Jobchance durch Lehre mit Matura (Externer Link >>)

Kooperation: Wertschätzung wächst

Die Wirtschaftsplattform Bucklige Welt, die Wirtschaftskammer NÖ in St.Pölten, viele Schulen und Gemeinden der Region haben von 14. bis 18. Oktober eine gemeinsame Wertschätzungswoche erlebt. Am 17. Oktober wurde in Stift Göttweig eine wundervolle Wirtschaft und Wertschätzungs Podiumsdiskussion abgehalten und markiert den Erfolg der Initiative. Echter DANK ging an KommR Hans Ostermann und damit auch an alle teilnehmenden Schulen, Gemeinden und Betriebe: alle, die mit viel Freude diese Bewegung unterstützt haben.

Doch wozu das alles? Wofür braucht es diese Wertschätzungswoche und was ist damit überhaupt gemeint?
Rückblick und weiterführende Information >>